Wir über uns

Im Vorfeld der 1000-Jahr-Feier der Gemeinde Mönchsdeggingen im  Jahr 2007     entstand die Idee das historische Datum gebührend zu feiern und für die Vorbereitung dieser Geburtstagsfeier einen Verein zu gründen.  An einem Septemberabend 2004  versammelten sich schließlich über 50 interessierte Mönchsdeggingerinnen und Mönchsdegginger; der Dorfverein Mönchsdeggingen wurde aus der Taufe gehoben.  Noch an diesem Abend wählte die Versammlung die Vorstandschaft.

Als Ziel setzte sich der junge Verein die planmäßige  Gestaltung des  Festjahres 2007 sowie  die Verteilung und Koordination der Aufgaben. Mit großem Elan machten sich die Verantwortlichen ans Werk. 

Schon bei einer der ersten Sitzungen beschloss das Gremium, die Dorfgeschichte von Mönchsdeggingen aufzuarbeiten und in einem Buch festzuhalten. Unverzüglich begannen der „Arbeitskreis Chronik“  unter dem Vorsitz  des ehemaligen Schulleiters Dieter Schneider  und  vier weitere Ausschüsse mit ihren Vorbereitungen. 

Parallel hierzu   konnten  in der Folgezeit mehrere historische Gebäude, wie beispielsweise  das jüdische Ritualbad (Mikwe), das Rathaus sowie  der Mosesbildstock von ehrenamtlichen Helfern renoviert werden. Einen angemessenen Mittelpunkt erhielt Mönchsdeggingen mit dem großzügig gestalteten Dorfplatz und einem neuen Laufbrunnen. Ein erstes Ziel war erreicht; es ging ein „Ruck“  durch den Ort. Das Festjahr 2007 konnte beginnen.

Mit einer eindrucksvollen Abendveranstaltung auf dem Dorfplatz und im Kloster St. Martin begann am 13. Januar 2007 das Festjahr. Es folgten zahlreiche Vorträge, Führungen und Ausstellungen. Und ganz im Stillen arbeiteten die Chronisten an der Ortgeschichte. Ein ursprünglich auf knapp 100 Seiten geplantes Ortsbuch hat jetzt fast die doppelte Seitenzahl; über 100 Bilder dokumentieren die wechselvolle Geschichte unserer Gemeinde. Ein weiteres Ziel ist erreicht:  Der Dorfverein hält in seiner Chronik das, „was einmal war“, für nachfolgende Generationen fest.

Heute wird der Dorfverein von über 100 Mitgliedern mit sehr viel Hingabe unterstützt. Nach Abschluss des Festjahres sieht er seine Aufgabe darin,  das  kulturelle Leben im Dorf zu beleben und zu fördern. 

Unsere Vereinsziele:

Als Ziel setzte sich der junge Verein,  neben der Organisation und Koordination der Veranstaltungen im Festjahr 2007 auch das kulturelle Leben in Mönchsdeggingen zu beleben und zu fördern. Darüber hinaus  bemüht sich der Verein um die Heimatpflege und Förderung der Heimatkunde.

Die aktuelle Vorstandschaft:

1. Vorstand: Walter Beck, 2. Vorstand: Karin Bergdolt, Schriftführerin: Bärbel Müller,
Kassier: Karl-Heinz Rapp, Beisitzer: Dieter Schneider und Hans Hafner

Infos

Kirchen5

Dorfverein

Mönchsdeggingen e.V.